Neocom: Künstliche Intelligenz mit großen Chancen für den Handel

Zur Eröffnung der Neocom – dem Kongress für den Multichannelhandel - in Bonn machte der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp die großen Chancen, die für den Handel im Einsatz von künstlicher Intelligenz liegen, deutlich:

„Künstliche Intelligenz wird im Handel und seiner immer stärker digitalisierten Wertschöpfungskette an Bedeutung gewinnen. Mit ihrer Hilfe können Kundenbedürfnisse genauer und individueller identifiziert und bedient werden.“ Bestell- und Lieferprozesse könnten so weiter optimiert werden. Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen aber sieht Tromp die Gefahr der Überforderung: „Ein mittelständischer Händler wird die nötigen Investitionen in Hardware und Expertise nicht alleine stemmen können. Hier ist Kooperation gefordert.“ Verbundgruppen könnten in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen.