Deutschland bei Digitalisierung weiterhin nur im Mittelfeld

Die EU-Kommission hat am 18. Mai 2018 ihren Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) aktualisiert. Darin werden die digitale Konnektivität, digitale Fertigkeiten im Internet, Digitalisierung von Unternehmen und digitale öffentliche Dienste EU-weit verglichen.

Die EU-Kommission hat am 18. Mai 2018 ihren Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) aktualisiert. Darin werden die digitale Konnektivität, digitale Fertigkeiten im Internet, Digitalisierung von Unternehmen und digitale öffentliche Dienste EU-weit verglichen. Deutschland verharrt bei dem Vergleich im Mittelfeld auf Platz 14 der 28 EU-Mitgliedstaaten. Die digitale Kluft zwischen Stadt und Land bezüglich der Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen ist nach wie vor groß. Der Anteil der Glasfaseranschlüsse ist sehr niedrig. Beim Online-Einkauf sind die Deutschen besonders aktiv.

Weitere Informationen zum DESI finden Sie hier.